Überspringen zu Hauptinhalt

MECMercury­Emission­Control

Die Mercury Emission Control-Abteilung beschäftigt sich mit Fragestellungen rund um das Messen von Hg sowie mit speziell für Ihren Prozess entwickelten Technologien zur Hg-Minderung im Rauchgas.
Wir unterstützen Sie mit unserer Expertise gern von der Bewertung des Istzustandes über Demo-Tests mit unserer mobilen Versuchseinrichtung an Ihrer Anlage bis hin zur Realisierung einer schlüsselfertigen Großanlage.

Interessantes zu unseren Projekten finden Sie auch auf unserem Blog →

Beratung

  • Standortkonforme Expertise
  • Auswahl maßgeschneiderter Minderungskonzepte
  • Erarbeitung von Entscheidungsvorlagen
  • Kostenvergleich verschiedener Konzepte
  • Wissenschaftliche Begleitung bei (Groß-)Versuchen
  • Vorbereitung von Versuchsprogrammen
  • Optimierung von bestehenden Minderungstechnologien

Hg-Messung

Wir besuchen Sie:

  • Mobiles Equipment für Hg-Analysen vor Ort
  • Selbstständige Probennahme nach Einweisung am Standort
Was wir Messen:

  • Feststoffe (z.B. Aschen, Kohle, Schlämme, Gips, Ersatzbrennstoffe)
  • Flüssigkeiten (z.B. Abwässer, Waschlösungen, Suspensionen)
  • Abgas (Hg-Spezies im Roh- und Reingas)
Wenn es schnell gehen muss:

  • Messergebnisse innerhalb von 24 h verfügbar
  • Kein Warten auf externe Laborarbeiten erforderlich
  • Hg-Spezies oder Hg-Messung im Abgas mittels Sorbent Trap-Technik (entsprechend US-Referenzverfahren M30B)
  • Weitere Parameter in Abstimmung durch externe Partner bzw. in Zusammenarbeit mit Ihrem eigenen Labor

Versuche

Mobile Versuchsanlage MEC
Bei uns im Labor:

  • Teststand zur Hg-Adsorptionskapazität
  • Effizienzvergleich von Fällungsmitteln mit Ihrer Waschlösung/-suspension
  • Flexible Testaufbauten nach Ihrer Problemstellung möglich
  • Kooperation mit ext. Universitätslabors möglich
Bei Ihnen in der Anlage:

  • Mobile Versuchsanlage zur testweisen Durchführung des AK-Flugstromverfahrens (AK-Dosierleistung 25 -3000 kg/h)
  • Dosierequipment zur Aufgabe von Halogeniden zur Feuerung
  • Dosierequipment zur Injektion von Flüssigkeiten / Suspensionen in das Abgas
  • Dosierstation von sulfidischen Fällmitteln in den REA-Prozess
  • Bau von Bypass-Anlagen (Dauerversuche)
Wissenschaftliche Begleitung:

  • Ausarbeiten von Versuchsprogrammen
  • Vorbereitung, Durchführung und Auswertung der Dosiertests
  • Up-Scaling auf Ihre Anlage

Verfahrens­technik

  • Komplexe Technologiebewertung
  • Ermittlung sicherheitstechnischer Anforderungen
  • Erarbeitung von Logistikkonzepten
Aktivkohle-Flugstromverfahren:

  • Anpassung und Auslegung der Dosiertechnik auf Ihre Brennstoff- und Abgassituation
  • Auswahl geeigneter Sorbentien
  • Bewertung aller Auswirkungen auf Folgeprozesse
  • Verfahrenstechnische Auslegung des Hg-Minderungssystems

Referenzen

2017 – 2018

2 Forschungsaufträge mit der TU Dresden (Sektion Energieverfahrenstechnik)

2017 – 2019

Bewertung des Nieder-T-Katalysators

6 x AK-Flugstromtests an diversen Kraftwerken

7 x Hg-Bilanzierung an unterschiedlichen Braun- und Steinkohlekraftwerken (<15 % failure)

Stationäre AK-Dosieranlage im Kraftwerk Schkopau (1. Großanlage in BRD)

2018

6 x Labortest Produktscreening Fällmittel

2018 – 2021

Messtechnische Begleitung + Auswertung VGB GORE-Testanlage

2018 – 2019

3 x Halogenidzugabe zum Kessel + Fällmittel zur REA

An den Anfang scrollen